Sehr geehrte Mitglieder, Aktive, Sponsoren und Freunde der Goldenen Elf.

 

Ulm,den 19.07.2020

 

Heute habe ich, als Präsident der Goldenen Elf, das große Bedürfnis, allen Mitgliedern, Aktiven, Freunde und Sponsoren dieser Gesellschaft unsere Vorgehensweise in dieser Pandemie, oder einfach in der Coronazeit mitzuteilen.

 

Corona heißt der Schrecken heute noch und hält uns immer noch im Bann. Nach unserer Session 2019-20 habe ich und die meisten der Aktiven erstmal eine Ruhepause eingelegt, die durch diese Krise sehr sehr lang erweitert wurde, durch gesetzliche Bestimmungen.

 

Wir verlegten unser Leben in eine andere Welt des Denkens und Handelns.

Jetzt so langsam kommen die einzelnen Stimmen von Faschingsgesellschaften, die ihre Kampagne absagen.

Das sind die Gesellschaften die hauptsächlich ihre eigenen Bälle in den örtlichen Turnhallen haben. Auf engstem Raum viele Leute mit eigenem Catering.

 

Natürlich kann man nicht trainieren wie sonst üblich was Garden anbelangt. Wir haben in Räumen eines Kindergartens und bei der Lebenshilfe trainiert.

In beiden Örtlichkeiten ist ein Training zur Zeit nicht möglich.

Freundlicherweise hat uns Herr Beilhart von der Teutonia seinen Saal vorübergehend zur Verfügung gestellt.

Also geht es hier schon mal weiter. Wichtig für uns ist natürlich, dass die Garden in all den verschiedenen Altersstufen wieder Kontakt miteinander haben, wieder ein gemeinschaftliches Gefühl entwickeln und ein Ziel vor Augen haben, wieder aufzutreten.   

 

Wir die Goldene Elf stehen mutig zu unserer Session 2020-2021.

Es wird ein neues Vereinsheft geben. Wir hoffen dass die bisherigen Inserenten bei uns im Boot bleiben, oder auch Neue dazu kommen. Es gibt ebenfalls einen neuen Jahresorden, den wir diesmal an einem Samstag den 14.11.2020 überreichen werden. Allerdings nur für Mitglieder der Goldenen Elf und etwas anders als wie gewohnt. Vielleicht sogar besser als jemals zuvor.

 

Ich hoffe auf rege Teilnahme. Genaueres wird natürlich noch bekannt gegeben. Neue Kostüme für die Garde Blau Gold werden verhandelt und im entfernten Sinn auch die Trainingsanzüge neu aufgelegt. Also es wird im Hintergrund schon einiges gewerkelt.

 

Die Verträge für das Edwin Scharff Haus am 30.1.21 und 31.1.2021 sind unterschrieben und werden erfüllt. Es sei denn der Gesetzgeber untersagt dies, was ich nicht glauben kann. Selbst bei einer Absage werden wir eine virtuelle Show starten. Soviel schon mal als Vorhersage. Die Verträge für die Oldtimerfabrik sind es noch nicht. Da warten wir noch auf ein Angebot der Vermieter und Darsteller.

Es werden noch eine Menge Gespräche zu führen sein, jedoch nur mit dem Sinn, die Kampagne durchführen zu können.

 

Sehr verehrte Mitglieder, wir sind stolz auf unsere Gesellschaft. Auf jeden einzelnen Aktiven, der ungerührt dabei bleibt und Zuversicht verbreitet, denn dies brauchen wir um eine Gemeinschaft zu bilden.  Alles tun werden, damit der gesundheitliche gesetzliche Standard eingehalten wird und wir uns in den Vorgaben perfekt bewegen sowie der gemeinschaftliche Rahmen erhalten bleibt.

 

Das ist unsere erste Newsletter, wie es in der jetzigen Zeit genannt wird, die wir fortsetzen werden.

Mit einem karnevalistischen Gruß wünsche ich

 

Euch eine gesunde Zeit

 

 

Euer Präsident

 

Jürgen Hofstätter